Money Check

Money Check TITO

Bündel-Geldscheinakzeptor
Sie wollen in puncto Sicherheit kein Risiko mehr eingehen? Dann liegen Sie mit unserem Bündel-Geldscheinakzeptor goldrichtig.
Denn dieser erkennt nicht nur Falschgeld, er prüft und zählt auch bis zu 50 Banknoten, die gleichzeitig zugeführt werden, und vermeidet Fehler beim Geldwechsel.

Ticketprinter / TITO:
Es kann ein Ticketprinter in den Einbausatz integriert werden um Auszahlungen in Tickets zu ermöglichen. Durch den Ticketprinter ist es ebenfalls möglich eine zweite Währung am Tisch zu akzeptieren. Die nicht mit Jetons auszahlbaren Differenzbeträge können so als Ticket ausgegeben werden. Automaten-Tickets können über den Geldschein­akzeptor gelesen werden.

Den Geldschein-Akzeptor
gibt es in zwei Schnittstellenvarianten:

Variante 1: Direkter Anschluss an einen Tisch-PC, auf dem das „PEye Table Management System“ installiert ist.
Variante 2: Direkter Anschluss über Netzwerk. Ein Mini-PC übernimmt hier die Verarbeitung der mit den Wechselvorgängen anfallenden Daten und leitet diese an eine zentrale Datenbank weiter. Zusätzlich können Alarmtaster, die am Tisch installiert sind, mit dem Mini-PC verbunden werden. Die Belegung der Alarmtaster ist frei wählbar.
Optional können die Wechslungen auf einem Bildschirm am Spieltisch angezeigt werden. Mit den Tastern ist auch ein „High-Roller-Tracking“ möglich, also die gästebezogene Umsatzerfassung.

Der Akzeptor:

  • Nimmt bis zu 50 Banknoten gleichzeitig an
  • Erkennt Falschgeld
  • Überprüft Banknoten mit
  • 6 verschiedenen Lichtwellenlängen und mit einem Magnetsensor
  • Ist wartungsfreundlich
  • Ermöglicht die Programmierung für nahezu allen Währungen
  • Hat eine kurze Verarbeitungszeit (1,7 bis 2,0 Sek pro Banknote)
  • Hat eine hohe Akzeptanzrate (≤96%)
  • Hat eine Cashbox für bis
  • zu 2.000 Banknoten
  • Die Cashbox kann mit zwei Schlössern ausgestattet werden
  • Ein weiteres optionales Schloss zur Entnahmesicherung der Cashbox ist möglich
  • Ist mit verschiedenen Einbausätzen verfügbar

Auswertung:

Mit unserer Auswertesoftware „ASoft“ können Tischabrechnungen und Detailberichte (täglich, monatlich) zu Wechslungen (Zeitpunkt, Stückelung) erstellt werden. Darüber hinaus können mit „PEye System“ Report automatisch Emails mit den Cashbox-Zählungen aller Tische („CashReports“) z.B. täglich nach Spielschluss verschickt werden. Somit erhalten Sie die erste Kassenabrechnung schon kurz nach Ende des Spieltages.

Abrechnung der Lage (optional)

Der Croupier trägt die Lagenzählung in einen Lagenzettel ein, der mit einem ­bestimmten Barcode versehen ist.
Dieser Lagenzettel wird von den ­Akzeptoren akzeptiert und in die Cashbox gefördert. Die Lagenzählung befindet sich damit unter Verschluss. „PEye MoneyCheck“ dient der gesetzeskonformen Erfassung aller Geldwechslungen gemäß Geldwäschegesetz und Bundesdatenschutz-Gesetz (innerhalb Deutschlands).
Für Kunden außerhalb Deutschlands kann die Software so konfiguriert werden, dass sie den dort geltenden gesetzlichen ­Bestimmungen entspricht.

Verschiedene Einbau Varianten:

Absenkbarer Akzeptor (MoneyCheck „Lift“)

Die motorisch absenkbare Variante gestattet den senkrechten Einbau der Akzeptoreinheit. Im abgesenkten Zustand kann dann die Cashbox bequem entnommen werden.

Vorteile:

  • Beansprucht nur wenig Platz auf der Tischfläche
  • Die kompakte Akzeptoreinheit befindet sich weitestgehend unsichtbar unter der Tischfläche
  • Komfortable Cashbox-Entnahme

Zustand „Hochgefahren“

Zustand „Runtergefahren“

Ausziehbarer Akzeptor (MoneyCheck „Drawer“)

Die Ausziehbare Variante ist mit Hilfe einer Schublade eingebaut, damit man den Akzeptor senkrecht in den Tisch einbauen kann. Diese Variante bietet die Möglichkeit den Akzeptor samt Geldscheinkassette aus dem Tisch zu ziehen, Zur Cashbox-Entnahme muss dann die Schublade vollständig aufgezogen werden. Die Schublade kann mit ein/zwei Schlössern zusätzlich gesichert werden.

Vorteile:

  • Geringer Platzbedarf auf der Tischoberseite
  • Kompakteinheit unter dem Tisch
  • Komfortable Cashbox-Entnahme

Draufsicht: Tischplatte mit Akzeptor

Seitenansicht: MoneyCheck“Drawer“ im ausgefahrenen Zustand

Schrägeinbau (MoneyCheck „Classic“)

Bei dieser Variante wird der Akzeptor schräg in die Tischplatte eingebaut. Der Kopf des Akzeptors ist herausziehbar. Alle Service-klappen sind ergonomisch optimal angeordnet und leicht zu bedienen. Die Geldkassette befindet sich unter der Tischplatte. Die Cashbox kann mit einem zusätzlichen Schloss gesichert werden.

Vorteile:

  • Robuste Bauweise
  • Servicefreundliche Lösung bei Akzeptorstörungen

Tisch- Einbau mit Verkleidungsblech (optional)

Cashbox-Entnahme und optionaler Schlosskasten

de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman